Was ist der Wärmeindex?

Die Dorbena AG hat in enger Zusammenarbeit mit der interstaatlichen Ingenieurschule "Neutechnikum Buchs" ein hochsensibles, computergesteuertes Messinstrument zur Klassifizierung von Duvets entwickelt. Diese Klassifizierung — der Wärmeindex — berücksichtigt und misst zwei entscheidende Parameter, welche die Eigenschaften eines Duvets bestimmen:

  • das Wärmerückhaltevermögen des Duvets
  • die Feuchtigkeitsaufnahme des Duvets

Beide Parameter zusammen ermöglichen es, die Duvets in 4 Kategorien für unterschiedliche Bedürfnisse einzuteilen. Die Angabe des Wärmeindexes haben wir zu jedem Duvet aufgeführt.

Wäremeindex

Duvet mit sehr geringem Wärmerückhaltevermögen. Geeignet als Sommerduvet, als Duvet für geheizte Wasserbetten, für Schläfer mit sehr geringem Wärmebedürfnis und/oder für Schläfer in stark geheizten Schlafzimmern.

Wärmeindex

Duvet mit geringem Wärmerückhaltevermögen. Geeignet als Duvet für wärmere Regionen, als Duvet für die Übergangszeit, als Duvet für Wasserbetten, für Schläfer mit geringem Wärmebedürfnis und/oder für Schläfer in geheizten Schlafzimmern.

Wärmeindex

Duvet mit durchschnittlichem Wärmerückhaltevermögen. Geeignet als Ganzjahresduvet, für Schläfer mit durchschnittlichem Wärmebedürfnis und/oder für Schläfer in wenig geheizten, normal isolierten Schlafzimmern.

Wärmeindex

Duvet mit hohem Wärmerückhaltevermögen. Geeignet als Ganzjahresduvet, als Duvet für die kalte Jahreszeit, für Schläfer mit hohem Wärmebedürfnis und/oder für Schläfer in kalten Schlafzimmern.

Index bei Doppelduvets mit unterschiedlichen Duvethälften

Doppeldecke bestehend aus 2 unterschiedlichen Einzelduvets mit verschiedenen Wärmerückhaltevermögen. Leichteres Einzelduvet für den Sommer, schwereres Einzelduvet für Frühling/Herbst und zusammengeknöpft für den Winter einsetzbar.